Rezept für blitzschnell selbstgemachte Laugenbrötchen & zwei bayerische Brotaufstriche: Obatzda & Schnittlauchcreme

 

Das traditionelle Oktoberfest in München - bei uns Bayern auch Wiesn genannt - öffnet ab morgen wieder seine Tore. Ich werde dem größten Volksfest der Welt dieses Jahr leider keinen Besuch abstatten können. Kein Problem: denn ich hole mir die bayerischen Leckereien die es dort gibt, einfach zu mir nachhause. Und damit auch Ihr etwas Oktoberfest-Stimmung abbekommt, teile ich heute mit Euch mein Rezept für blitzschnell zubereitete Laugenbrötchen mit zwei typisch bayerischen Brotaufstrichen.  


 "...die Laugenbrötchen sind fix in 25 Minuten zubereitet."


Besonders begeistert und ans Herz legen möchte ich Euch meine Idee der blitzschnell selbstgemachten Laugenbrötchen. Normalerweise eine recht aufwendige Prozedur & Wartezeit, wenn man sich vorgenommen hat den Teig frisch zuzubereiten. Wenn es zum Feierabend aber schnell und unkompliziert gehen soll, dann probiert unbedingt mein Laugenbrötchen Rezept.

 

Von Anfang bis Ende benötigt Ihr für die Zubereitung NUR 25 Minuten. Ja, Ihr habt richtig gehört! Mein Geheimnis: für den Teig verwende ich bereits fertigen Brötchenteig aus dem Kühlregal. Die Lauge stellen wir ganz einfach selbst mit Natronpulver her, welches in jedem gut sortierten Supermarkt zu finden sein sollte. 

 

Glaubt mir, ich habe selten so  gute Laugenbrötchen gegessen. Der Fertigteig macht dem Geschmack auf keinen Fall einen Abbruch. Meine persönliche Bestätigung: Mein Mann isst sehr ungerne Brot oder Brötchen. Diese Laugensemmeln haben ihn aber anscheinend zu 100% überzeugt, denn er hat sie mir fast alle auf einen Schlag aufgefuttert :-)

 

Laugenbrötchen mit folgenden Brotaufstrichen: Obatzda und Schnittlauchcreme

"...typisch bayerische Brotaufstriche..."


Meine beiden herzhaften Brotaufstriche sind typisch bayerisch und passen hervorragend zu den Laugenbrötchen. Während diese im Ofen backen, lassen sich die Aufstriche schnell und einfach zubereiten. 

 

Der Obatzda besteht aus zweierlei Käsesorten. Ich verwende immer sehr gerne einen Camembert und für die Cremigkeit noch zusätzlich einen Schmelzkäse sowie ein kleines bisschen Butter. 

 

Die Schnittlauchcreme besteht aus einer Kombination aus Quark und Frischkäse. Ein Bund frischer Schnittlauch dazu - mehr ist es nicht.

 

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Brotaufstrichen seid, dann klickt mal hier. Dort findet Ihr meine Rezepte für Aufstriche mit Kräuter, Knoblauch, Lacks oder Paprika-Feta. 


Selbstgemachte Laugenbrötchen mit zwei bayerischen Brotaufstrichen

 ~ für ca. 8 Laugenbrötchen ~ 

 

Zutaten:

 

für die Laugenbrötchen:

1 Rolle Frischteig für Weizenbrötchen

(aus dem Kühlregal)

1 Päckchen Natron, à 50g

  

für den Obatzda:

200g Camembert (oder Brie)

200g Schmelzkäse

1/2 Zwiebel

20g Butter

1 TL Paprikapulver

1/2 TL Kümmel, ganz

1/2 TL Salz

Pfeffer, nach Belieben

 

für die Schnittlauchcreme:

250g Magerquark

200g Frischkäse

1 TL Salz

1 Bund Schnittlauch

Pfeffer, nach Belieben

 


Zum herunterladen & ausdrucken


- Den Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen -


Laugenbrötchen mit folgenden Brotaufstrichen: Obatzda und Schnittlauchcreme

  

Zubereitung Laugenbrötchen:

 

Einen Topf mit 2 Liter Wasser füllen. Das Natronpulver unterrühren und aufkochen lassen.

 

In der Zwischenzeit den bereits fertig proportionierten Teig aus der Rolle mit den Händen zu kleinen runden Teiglingen formen.

 

Jedes Brötchen muss nun für 12 Sekunden in das heiße (nicht mehr kochende!) Natronwasser gelegt werden. Nach Ablauf der Hälfte der Zeit das Brötchen im Wasser einmal wenden bzw. drehen, damit auch die Unterseite etwas von der Lauge abbekommt. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, kurz abtropfen lassen und  auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

 

Tipp: Wer mag kann die Teiglinge anschließend mit einem scharfen Messer kreuzweise leicht einschneiden und mit Salz, Sesam etc. bestreuen.

 

Das Backblech mit den Laugenbrötchen im vorgeheizten Ofen - auf mittlerer Schiene - für ca. 15 Minuten backen. Die Brötchen sind perfekt, wenn die Oberfläche schön braun geworden ist. Nach Ende der Backzeit können die Laugenbrötchen noch zusätzlich mit etwas flüssiger Butter bestrichen werden.

 

Laugenbrötchen mit folgenden Brotaufstrichen: Obatzda und Schnittlauchcreme

 

Zubereitung Obatzda:

 

Die Zwiebel schälen und in sehr kleine Würfel schneiden.

 

Den Camembert in normalgroße Würfel schneiden und zusammen mit dem Schmelzkäse, den Zwiebeln sowie der zimmerwarmen Butter in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät zu einer einheitlichen Masse verrühren. Es sollten noch kleine Camembertstücke zu sehen sein.

 

Paprikapulver, Salz und Kümmel hinzugeben und unter die Käsemasse rühren. Ggf. noch mit etwas Pfeffer abschmecken.

 

Laugenbrötchen mit folgenden Brotaufstrichen: Obatzda und Schnittlauchcreme

 

Zubereitung Schnittlauchcreme:

 

Schnittlauch waschen und in kleine Röllchen schneiden.

 

Magerquark und Frischkäse zusammen mit dem Salz verrühren. Schnittlauchröllchen dazugeben und unterheben. Ggf. noch mit etwas Pfeffer abschmecken.

 

Laugenbrötchen mit folgenden Brotaufstrichen: Obatzda und Schnittlauchcreme

Übrigens: Ich bin jedes Mal soooo happpy, wenn Ihr ein Rezept aus dem Blog nachbackt oder -kocht. Ihr könnt Eure Fotos auf Instagram deshalb immer gerne mit dem #goldschmankerl versehen oder mich direkt markieren - ich sehe das und freue mich sehr darüber! 


Vorheriges Rezept: Zwetschgenkuchen mit Zimt-Tonka-Streuseln (klick)

 

Diese Rezepte könnten Dich vielleicht auch interessieren


Triangoli mit Ziegenkäse-Walnuss-Füllung
Schokoladentarte mit Brombeeren


Kommentar schreiben

Kommentare: 0