Stressfreies Weihnachtsmenü für die Familie [Hauptgang: Butterzartes Rahmgulasch mit Serviettenknödel]

 [Werbung / dieser Beitrag enthält Affiliate Links]

 

Meine Reihe "stressfreies Weihnachtsmenü für die Familie" geht heute in die 4. Runde. Für den Hauptgang habe ich mir ein Rezept ausgesucht, welches problemlos am Vortag zubereitet werden kann: es gibt Rahmgulasch mit Serviettenknödel.


"....das Fleisch zerfällt auf der Gabel, so zart ist es"


Zum Ende der Garzeit ist das Gulasch butterweich und zerfällt fast auf der Gabel. Das liegt daran, dass das Fleisch mehrere Stunden im Bräter vor sich hin köchelt und zu Beginn auch nicht angebraten, sondern einfach roh in die Brühe gelegt wird. Mein persönlicher Tipp: Je früher das Rahmgulasch zubereitet wird, desto intensiver und kräftiger ist es im Geschmack. 

 

Der Teig für die Serviettenknödel kann ebenfalls prima im Voraus zubereitet werden. Eingepackt in Folie werden die Knödel dann einfach im Kühlschrank zwischengelagert. Kurz bevor der Hauptgang serviert wird, müssen sie dann noch für eine halbe Stunde im Wasser fertig gegart werden.

 

Butterzartes Rahmgulasch mit Serviettenknödel

Weihnachtsmenü im Überblick




Rezept:

Butterzartes Rahmgulasch mit Serviettenknödel

 ~ 4 Personen ~ 

 

Zutaten:

 

für das Gulasch:

1 kg Rindergulasch

3 Zwiebeln, groß

1 Knoblauchzehe

600ml Rinderbrühe

2 EL Tomatenmark

3 EL Paprikapulver süß

 1 TL Kümmel

125ml Sahne

Butterschmalz, zum anbraten

 

für die Serviettenknödel:

250g Knödelbrot

125ml Milch

 4 Eier

1 TL Salz

1/2 Bund Petersilie

Pfeffer

  


 Zum herunterladen & ausdrucken


Butterzartes Rahmgulasch mit Serviettenknödel

 

Zubereitung Rahmgulasch:

 

Die Zwiebel schälen und grob würfeln. Die Knoblauchzehe schälen und klein hacken. In einem mittelgroßen Bräter (*Amazon-Partnerlink) Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln auf mittlerer Stufe für ca. 15 Minuten anschwitzen lassen. Immer mal wieder mit einem Kochlöffel umrühren, damit die Zwiebeln nicht anbrennen.

 

In der Zwischenzeit das Rindergulasch in mundgerechte Stücke schneiden - falls noch nicht vom Metzger erledigt. 

 

Das Tomatenmark zu den Zwiebeln geben, gut untermischen und kurz anschwitzen lassen. Die Rinderbrühe hinzugießen. Paprikapulver und Kümmel unterrühren. Zu guter Letzt das Rindfleisch dazugeben. Deckel schließen. Gulasch auf mittlerer Stufe für mindestens 3 Stunden sanft köcheln lassen. 

 

Tischdekoration für Weihnachten

 

Kurz vor dem Servieren das Gulasch erneut auf kleiner Stufe erhitzen. Sahne leicht aufschlagen und in das Gulasch einrühren. Sauce ggf. mit Mehlschwitze oder Speisestärke eindicken.  Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Tipp: Achtet darauf, dass das Fleisch während des Garvorgangs stets mit Brühe bedeckt ist - dann bleibt es schön saftig.  Am besten bereitet man das Gulasch am Vorabend zu, dann kann es über Nacht durchziehen und schmeckt am nächsten Tag noch besser!

 

Butterzartes Rahmgulasch mit Serviettenknödel

 

Zubereitung Serviettenknödel:

 

Milch lauwarm erhitzen und über das Knödelbrot gießen. Mit einem Geschirrtuch bedecken und für ca. 15 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit Petersilie waschen, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken.

 

Zum Knödelbrot die Eier, Petersilie sowie Salz und Pfeffer geben und mit den Händen zu einer Masse verkneten. Zwei Bahnen Frischhaltefolie auslegen und Knödelmasse gleichmäßig darauf verteilen. Mit den Händen zu je zwei Rollen mit einer Länge von ca. 15 cm formen. Tipp: Das funktioniert am besten mit angefeuchteten Händen.

 

Anschließend fest in Frischhaltefolie einwickeln. Damit beim garen später kein Wasser eintritt, die Serviettenknödel noch einmal zusätzlich meiner einer Lage Alufolie umwickeln. 

 

Einen Topf mit Wasser zum köcheln bringen und die Knödel für ca. 25 Minuten bei schwacher Hitze gar ziehen lassen. Anschließend herausnehmen, Knödel von der "Verpackung" befreien und in Scheiben schneiden. 

 

Zusammen mit dem Rahmgulasch auf Tellern anrichten. 

 

Butterzartes Rahmgulasch mit Serviettenknödel

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich eine kleine Provision erhalte, solltest du dem Link folgen und das Produkt kaufen. Hierbei fallen keine zusätzlichen Kosten für dich an. 


Diese Rezepte könnten Dich vielleicht auch interessieren


Selbstgemachte Gnocchi mit Thunfisch und Muscheln
Kaiserschmarrn auf dem Ofen


Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Mami (Freitag, 14 Dezember 2018 08:24)

    LECKER LECKER LECKER !!!!

    -:)

  • #2

    Andrea (Dienstag, 18 August 2020 13:11)

    Hallo,
    sehe ich das richtig, dass das Fleisch vorher nicht angebraten wird? Oder habe ich etwas übersehen?

  • #3

    Isabella von Goldschmankerl (Dienstag, 18 August 2020 13:14)

    Hallo liebe Andrea,

    du hast richtig gelesen, das Fleisch wird nicht angebraten, sondern kommt direkt in die Brühe :-) so wird das Fleisch besonders zart.

    Liebe Grüße,
    Isabella

  • #4

    Anika (Dienstag, 10 November 2020 20:39)

    Was ist denn Knödelbrot?

  • #5

    Isabella von Goldschmankerl (Dienstag, 10 November 2020 21:35)

    Hallo Anika,
    Knödelbrot sind kleinwürflig geschnittene Stücke aus getrocknetem bzw. altbackenem Weißbrot oder Semmel. Findest du im Supermarkt im Brotregal.

  • #6

    Sylvia Krüll (Donnerstag, 19 November 2020 17:36)

    Hallo Isabella, ich bin das erste Mal durch Zufall auf deine Seite gekommen und lese und lese und lese ... und bin total begeistert! Wunderbare homepage, Rezepte, die man immer schon mal gelesen hat, aber dann mit ein paar raffinierten Kniffen oder interessanten Tipps präsentiert. Herrlich!! Weiter so!!
    Liebe Grüße Sylvia

  • #7

    Isabella von Goldschmankerl (Donnerstag, 19 November 2020 18:10)

    Danke für die lieben Worte, liebe Sylvia ❤ Das freut mich wirklich so sehr!